Gefilzte Wichtel sagen dem Sommer ade …

Ja, er war mal …  der Sommer 2017. Es ist bereits ganz schön kalt, gestern durfte unser Kaminofen erstmals wieder seine Wärme und sein feuriges Licht in unser Wohnzimmer bringen. Ach ist das schön …

Und da hat es mich gleich wieder gepackt … dieses kreative Kribbeln in den Fingern.

Also: Schafwolle ausgepackt, an der Olivenseife geschnuppert (der Geruch hat echt schon lange gefehlt!) und schon durften sie das Licht der Welt erblicken: meine waldviertler Wichteln. Ein bisschen Plastikgeblättertes durfte diesmal nicht fehlen. Und auch die Pilze wird wohl keiner verkochen 😉

IMG_0001

Jaja, liebe Wichtel … natürlich zeige ich euch auch im Detail … ihr habt es echt verdient – finde ich …

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danke, liebe Tochter, dass du einem dieser kleinen Seelchen ein Buch geschenkt (und vorher gebastelt) hast. Ich glaube, es muss eine schöne Geschichte sein, so vertieft wie er so dasitzt – du hast damit einen wunderschönen Beitrag zu dieser Herbstidylle beigetragen …

Und mehr gibt’s dazu auch nicht zu sagen/zu schreiben … herzlichst, Monika

Advertisements

Nach der Sommerpause …gestrickte Traumfänger

So, lange hat es nichts Neues von mir gegeben. Erst gab es Urlaub, dann Garten mit Bergen von Unkraut – sorry, Beikräuter. Dann war es zu heiß, dann war ich zu müde, dann war ich in der Arbeit, dann  war ich zu faul … aber nun ist es etwas kühler, und da erwachen meine kreativen Lebensgeister gleich wieder.

Ich hatte schon länger nicht gestrickt … da sah ich bei Pinterest diese Traumfänger und wusste, die sind es. In meinem Wollvorrat fand sich ein Schafwoll-Lacegarn in der richtigen Farbe, Anleitungen gibt es ja im WWW gaaanz viele und schon ging es los. Arbeitsfotos gibt es keine, da war ich zu sehr gefangen im Eifer. Also präsentiere ich euch das Endergebnis,, eventuell vorläufig, da mich so ganz kleine Traumfänger auch noch reizen würden:

100_5134

Ich hoffe euch gefällt es so wie mir. Es sieht hier vielleicht ein bisschen Grau-in-Grau aus. Ich habe jedoch bei Fenster und Terassentür rote Vorhangseitenteile und einen Kachelofen in Regenbogenfarben, den ich euch gerne mal zeige – muß mich mal zusammennehmen und auch den fotografieren 🙂

Und die Zeit des Strickens hat mir echt sooo viel Spaß gemacht. Oft habe ich mir nur schnell zwischendurch für 1 Reihe Zeit genommen … aber es hat echt gut getan.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen inspirieren, auch wieder mal zu stricken, oder vielleicht damit zu beginnen. Bei Fragen stehe ich natürlich gerne wieder zur Verfügung, natürlich auch für Anregung … und eure Kommentare sind mir – ganz klar – herzlich Willkommen.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit, vielleicht wieder mal einen Regenwetter-Kuschelsonntag … auf alle Fälle eine schöne Zeit. Ganz liebe Grüße, Monika

Wenn es rund läuft …

Ja, es ist rund gelaufen. Und daraus wurden Kugeln, genauer gesagt Perlen.

Derzeit sind die „gröberen Arbeiten“ einfach nicht so meines. Und eine ganz liebe Freundin aus der Schweiz motiviert mich mit ihren feinen Arbeiten so sehr, dass ich gar nicht anders kann, anscheinend findet da gerade eine Veränderung in mir statt. Und das macht echt Spaß. Obwohl es mir wirklich viel abverlangt.

 

Die Perlen waren für mich von Anfang an kein Problem. Große Familie, viele Knödel formen (Semmelknödel, Kartoffelknödel, Erdbeerknödel …), an Übung hat es also nicht gefehlt!

Das Besticken ging dann ja noch, aber diese kleinen Ösen biegen, die Kette dabei mit einhängen, Kettenglieder zählen, mit der Zange etwas halten, wo gar nichts ist … ja stimmt, ich brauche eine Brille.

Aber ich mache sicherlich weiter, da gibt es sooo viele Möglichkeiten, echt ein spannendes Thema, da gäbe es ja dann auch noch Armbänder, Ringe, Ohrringe … aber jetzt erstmal zum Optiker 🙂

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, eine schöne (für manche sicherlich feiertagsbedingt etwas kürzere) Woche und solltest du diese Kette nacharbeiten wollen viel Erfolg !!! Herzlichst, Monika

gefilzte Blumen im Glas

Ich brauchte ein Geschenk, für jemand ganz lieben. Für wen, kann ich hier nicht schreiben, vielleicht liest sie hier ja mit ?!?!?

Da gab es dieses alte Brett, über das ich immer wieder gestolpert bin. Dann war da noch diese Erinnerung an die Schulzeit. Nägel einschlagen, Fäden spannen … damals mochte ich das gar nicht. Naja, das Alter 🙂 Und dann versuchte ich mich mal wieder am Blumen-Filzen. Das geht mir noch nicht so von der Hand wie vieles andere, aber es lässt mich auch nicht aus.

Und aus all diesen Komponenten ist das draus geworden:

IMG_0001

Das praktische an diesem Geschenk ist ja, dass man die Blumen austauschen kann. Sie sind ja nur hinter die Fäden gesteckt.

Somit kann man dieses Arrangement mit anderen Elementen der Jahreszeit anpassen. Weiters kann man das Brett aufstellen, aufhängen oder einfach, z. b. neben der Haustüre, anlehnen. Wie es gerade gefällt … und ich hoffe, es gefällt 🙂

Vielleicht ist dies ja eine Idee, die auch du mal umsetzen möchtest, würde mich freuen … ganz lieben Gruß, Monika

Frühlingsdeko mit gefilzten Stiefmütterchen

Nach dem Ostermarkt war ich so froh, dass die Schafwolle ins Regal wandern durfte und endlich wieder Ordnung einkehren wird … es kam natürlich wieder anders. Das Filzen lässt mich einfach nicht aus. Und so liegt mal da wieder etwas weiße Schafwolle, mal dort einige verschiedene Farben, ja und da noch die Box mit den Schablonen, dann findet sich wieder wo irgendeine Deko, die irgendwo mal draufpassen könnte … und irgendwie ist also wieder alles beim alten. Und ganz ehrlich: in Gedanken bin ich schon etwas auf Adventmarktvorbereitungsideensuche 🙂

Aber erstmal wurde es doch eine Frühlingsschale, die den Weg zu einer ganz lieben Freundin in ihre 4 Wände und ich glaube, auch in ihr Herz gefunden hat – freut mich sehr!

Stiefm.

Die Stiefmütterchen und die weißen Bälle sind aus Kapmerino gefilzt, die grünen Irgendwas aus Merino-Kammzug und die grünen Kugeln sind Seidenbälle. Oh Schreck, erst jetzt fällt mir auf, ich habe das Teelicht im Glas zum Reingeben vergessen – könnt ihr euch das bitte dazudenken? Vielen Dank …

Und das Filzen dieser Blümchen war so schön, interessant, inspirierend … ich glaube, ich mach da in nächster Zeit auch noch ein bisschen weiter … wenn die Schafwolle schon da ist 🙂

Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit, egal ob mit Sonnenschein oder Schnee, bis bald, Monika

Schnelles gefilztes Osterhasengeschenk …

Ich weiß, lange nichts mehr geschrieben, aber es war Ostermarkt und da gibt es einfach noch sooo viel zu erledigen. Dass diese Termine aber auch immer so überraschend schnell da sind … anders gesagt, warum lasse ich mir aber auch so lange Zeit ?!?! Ich weiß es nicht …

Auf alle Fälle hab ich auf die Schnelle (einen Reim geschrieben – nein Blödsinn) noch eine Horde von Osterhasen gefilzt. Die gehen relativ schnell und ich finde, sie sehen superlieb aus. Die letzten beiden hab ich noch schnell zum Fotoshooting beordert. Obwohl … haben die zu viel getrunken, geraucht oder sonst was ?!?! Wir werden es nie erfahren 🙂

Hasi

Diese Hasenpopo’s hab ich auch auf einen kleinen Holzstab (Schaschlikspieß) gesteckt. So kann man sie als nettes Ostergeschenk z.B. in ein kleines Primerl oder auch in einen anderen Blumenstock stecken. Sieht total nett aus, oder was meinst du?

Ich wünsche dir auf alle Fälle ein wunderschönes Osterfest, hoffentlich ein paar freie Tage und schön, dass du mich hier besucht hast. Ganz lieben Gruß, Monika

DIY Weihnachtswichtel auf die Schnelle

So, eigentlich hatte ich die Filzstube schon in Richtung Weihnachten verlassen. Aber es kam anders, ich brauchte noch 4 kleine Geschenke für ganz liebe Kolleginnen. Also ran an die Wolle und mit ein bisschen Adventzauber und Sternenglanz ging das ganz schnell …

wichtel2

Für den Fototermin durften die 4 Weihnachtswichtel den Adventkranz als Bühne benutzen.

Brauchst auch du noch ein kleines Geschenk? Na dann los…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe meine Weihnachtswichtel auf einen Holzstab gesteckt und mit Sternchen und einem grünen Band verziert. Man kann sie natürlich auch zum Aufhängen herrichten. Deshalb hab ich den Stab nicht eingeklebt. Und morgen dürfen die 4 zu ihren neuen Besitzern mitkommen. Ich hoffe, sie können sich dort benehmen 🙂

Ich wünsche dir ein zauberhaftes Weihnachtsfest genauso, wie es für dich stimmig ist … viel Liebe im Herzen, viel Glanz in den Augen  deiner Familie und deinen Freunden, viel „ach ist das schön-Gefühl“ in deiner Seele. Und Frieden, hier, da, dort … einfach überall. Jeder Mensch hätte es verdient, in Frieden leben zu dürfen.

Und so ziehe ich mich zurück … werde ruhig, beobachtend, hinspürend … dankbar!

Schön, dass du mich besucht hast … vielleicht bis bald !?!?!?

Adventgesteck aus Naturmaterialien

Heute wollte ich endlich, nachdem der erste Advent völlig unvorhergesehen und überraschend so schnell gekommen ist, eine Deko für’s Büro machen.

Ein Spaziergang durch den Wald und schon waren einige Stöcke und Tannenäste gefunden, den Rest suchte ich mir bei meinen Schätzen im Keller zusammen. Moos für den Adventkranz haben wir (mein Sohn und ich) auch gleich gesammelt, die Bilder dieses Kranzes gibt es in den nächsten Tagen.

Doch hier zu meinem Adventgesteck …

gesteck1

Den Topf habe ich etwa bis zur Hälfte mit Sand gefüllt und dann die Stöcke reingesteckt. Schnell war der restliche Topf mit Moos ausgestopft.

Als die Tannenäste drinnen waren, nahm das ganze schon etwas Gestalt an. Die Zapfen habe ich in der unteren Reihe mit Draht umwickelt und einfach dazugesteckt. Auch die Seidenbälle sind auf Draht aufgesteckt, ich wollte einfach keine Christbaumkugeln nehmen. Die Rattansterne und Birkenrindensterne sind einfach aufgeklebt (natürlich mit Heißkleber, das geht so schön schnell und wärmt auch die Finger 😦 ). Ein Stück Silberdraht und etwas silbernes Engelshaar vervollständigen diese Deko.

gestec3gesteck2

Und für mich genügt es, ich hoffe, dass sich auch meine Kolleginnen über diesen vorweihnachtlichen Gruß freuen.

Vielleicht ist es ja auch für dich eine Anregung, so auf die Schnelle etwas zu zaubern ?!?!?

Liebem Gruß an diesem 1. Adventsonntag aus einem nieselregenverhangenem Waldviertel, herzlichst Monika

Gefilzte Hagebutten für den Advent

Schön langsam kehrt sie ein, die Stimmung, die es nur im Advent gibt. Vorfreude, Kerzenschein, der Duft der trocknenden Orangen … und die Adventmärkte.

Es sind nur mehr 4 Tage, dann ist es für heuer das 1. Mal so weit … und wenn ich nicht an das denk, was noch gemacht werden muss, dann freue ich mich so richtig.

Auf die Stimmung, auf die anderen Aussteller und die Gemeinsamkeit für 2 Tage, auf die Menschen, die Gespräche und ich geb es ja zu, aufs Verkaufen.

Und trotz dem Zeitdruck bin ich (leider) wie so oft detailverliebt, vielleicht für so manchen zuviel, aber das bin halt ich …

baumdeko2

 

… und weil die Hagebutten für mich nicht genug waren, hab ich noch schnell einen Stern gefilzt und mit a bissal Silberfaden bestickt – damit das Christkind weiß, wo es willkommen ist 😉

Weihnachtsdeko mit Weihnachtsstern in Weihnachtslaune

Heute war mir mal nach „Kleingefusel“ und nicht „Großgefilze“. Also hab ich mir einen grünen und einen roten Vorfilz hergestellt und die entsprechenden Blätter ausgeschnitten und zusammengenäht. Ein paar Perlen waren auf der kleinen Kugel in der Mitte schnell befestigt.

Dann kamen noch einige kleine Ästchen dazu, die ich einfach mit Goldspray besprüht habe, einige Birkenrindensternchen raufgeklebt und … fotografiert.

Ich hoffe, dass es dir gefällt … und vielleicht magst du es ja nachmachen. Es ging total schnell und ist doch ein nettes Geschenk !!!